Page 20 - Dog Human Walk Trainingsangebote
P. 20
§	
  6	
  -­‐	
  Erfolg	
  
Die	
  Lehrveranstaltungen	
  werden	
  auf	
  der	
  Basis	
  der	
  neusten	
  tierpsychologischen	
  Erkenntnisse,	
  anerkannter	
  Trainingsmethoden	
  und	
  jahrelanger	
   Erfahrungen	
  in	
  der	
  Hundeausbildung	
  abgehalten.	
  Der	
  Grad	
  des	
  Erreichens	
  des	
  Ausbildungsziels,	
  also	
  der	
  Grad	
  des	
  Erfolges	
  des	
  Teilnehmers/der	
   Teilnehmerin	
  liegt	
  jedoch	
  zum	
  großen	
  Teil	
  am	
  Teilnehmern/an	
  der	
  Teilnehmerin	
  und	
  ihren	
  Hunden	
  selbst,	
  insbesondere	
  an	
  ihren	
  individuellen	
   Fähigkeiten,	
   ihrem	
   Fleiß	
   und	
   ihrer	
   Geduld	
   sowie	
   der	
   eigenen	
   Bereitschaft,	
   Lehrinhalte	
   an-­‐	
   und	
   aufzunehmen	
   und	
   diese	
   umzusetzen.	
   Auf	
   dem	
   Weg	
   zum	
   gewünschten	
   Erfolg	
   begleitet	
   Dog.Human.Walk	
   alle	
   Teilnehmer	
   nach	
   Kräften.	
   Eine	
   Garantie	
   für	
   Lernerfolge	
   wird	
   aufgrund	
   der	
   genannten	
  Gründe	
  nicht	
  gegeben.	
  
§	
  7	
  -­‐	
  Haftung	
  und	
  Haftungsausschluss	
  
Dog.Human.Walk	
  begleitet	
  den	
  Hundehalter	
  während	
  einer	
  Einzelstunde	
  bzw.	
  eines	
  Kurses	
  in	
  seiner	
  Tätigkeit	
  die	
  Rolle	
  eines	
  Beraters.	
  Die	
  von	
   Dog.Human.Walk	
  angebotenen	
  Übungsmaßnahmen	
  sind	
  als	
  Empfehlungen	
  zu	
  sehen.	
  Es	
  obliegt	
  alleinig	
  in	
  der	
  Entscheidung	
  des	
  Hundehalters,	
   diese	
   Empfehlungen	
   umzusetzen.	
   Entstehen	
   durch	
   die	
   Umsetzung	
   dieser	
   Empfehlungen	
   Schäden	
   durch	
   Verletzung	
   von	
   Leben,	
   Körper	
   und	
   Gesundheit,	
   haftet	
   Dog.Human.Walk	
   hierfür	
   nicht.	
   Der	
   Hundehalter	
   handelt	
   als	
   Besitzer	
   seines	
   Hundes	
   grundsätzlich	
   eigenverantwortlich	
   und	
   trägt	
   sein	
   eigenes	
   Haltungsrisiko.	
   Dog.Human.Walk	
   haftet	
   für	
   andere	
   als	
   durch	
   Verletzung	
   von	
   Leben,	
   Körper	
   und	
   Gesundheit	
   entstehende	
   Schäden	
   nur,	
   soweit	
   diese	
   Schäden	
   auf	
   vorsätzlichem	
   oder	
   grob	
   fahrlässigem	
   Handeln	
   oder	
   auf	
   schuldhafter	
   Verletzung	
   einer	
   wesentlichen	
   Vertragspflicht	
   durch	
   Dog.Human.Walk	
   oder	
   dessen	
   Erfüllungsgehilfen	
   beruhen.	
   Eine	
   darüber	
   hinausgehende	
   Haftung	
   auf	
   Schadensersatz	
   ist	
   ausgeschlossen.	
  
Soweit	
  ein	
  Schaden	
  durch	
  den	
  Hund	
  eines	
  Teilnehmers	
  /	
  einer	
  Teilnehmerin	
  verursacht	
  wurde,	
  ist	
  Dog.Human.Walk	
  berechtigt,	
  dem	
  oder	
  den	
   Verletzten	
  die	
  Daten	
  der	
  Hundehaftpflichtversicherung	
  des	
  Halters	
  /	
  der	
  Halterin	
  und	
  dessen/deren	
  Anschrift	
  mitzuteilen.	
  
§	
  8	
  -­‐	
  Datenschutz	
  
Alle	
   personenbezogenen	
   Daten	
   sind	
   gemäß	
   den	
   datenschutzrechtlichen	
   Bestimmungen,	
   insbesondere	
   den	
   Vorgaben	
   der	
   Datenschutzgrundverordnung	
   (DSGVO),	
   sowie	
   denen	
   des	
   Bundesdatenschutzgesetz	
   (BDSchG)	
   geschützt.	
   Die	
   personenbezogenen	
   Daten,	
   die	
   Dog.Human.Walk	
   vom	
   Kunden	
   zur	
   Verfügung	
   gestellt	
   wurden,	
   werden	
   elektronisch	
   verarbeitet	
   und	
   genutzt,	
   soweit	
   dies	
   zur	
   Vertragserfüllung	
   erforderlich	
  ist.	
  Es	
  erfolgt	
  keine	
  Weitergabe	
  personenbezogener	
  Daten	
  an	
  Dritte.	
  
§	
  9	
  -­‐	
  Fotografien	
  /	
  Video	
  
Der	
  Kunde	
  erklärt	
  sich	
  damit	
  einverstanden,	
  dass	
  sämtliche	
  Fotografien	
  oder	
  Videoaufzeichnungen,	
  die	
  	
  Dog.Human.Walk	
  von	
  Hund	
  und	
  Halter	
   erstellt,	
  auf	
  der	
  Internetseite	
  von	
  Dog.Human.Walk,	
  sowie	
  auf	
  öffentlichen	
  Veranstaltungen	
  gezeigt	
  werden	
  dürfen.	
  
Alle	
   urheberrechtlichen	
   Nutzungsrechte	
   an	
   den	
   gefertigten	
   Bildern	
   oder	
   Video-­‐/Ton-­‐Aufzeichnungen	
   zu	
   jeglichem	
   Verwendungszweck	
   stehen	
   ausschließlich	
  Dog.Human.Walk	
  zu.	
  Ohne	
  die	
  Zustimmung	
  von	
  Dog.Human.Walk	
  dürfen	
  diese	
  Dritten	
  nicht	
  zugänglich	
  gemacht	
  werden.	
  
§	
  10	
  -­‐	
  Seminarunterlagen	
  
Seminarunterlagen,	
   die	
   von	
   Dog.Human.Walk	
   ausgehändigt	
   werden,	
   sind	
   urheberrechtlich	
   geschützt	
   und	
   dürfen	
   ohne	
   schriftliche	
   Genehmigung	
   von	
   Frau	
   Tatjana	
   Schröder	
   nicht	
   vervielfältigt	
   werden.	
   Kein	
   Teil	
   der	
   Unterlagen	
   darf	
   in	
   irgendeiner	
   Form	
   (durch	
   Fotokopie	
   oder	
   ein	
  anderes	
  Verfahren)	
  ohne	
  schriftliche	
  Genehmigung	
  von	
  Frau	
  Tatjana	
  Schröder	
  reproduziert	
  oder	
  unter	
  Verwendung	
  elektronischer	
  Systeme	
   verarbeitet,	
  vervielfältigt	
  oder	
  verbreitet	
  werden.	
  
§	
  11	
  -­‐	
  Erfüllungsort	
  
Erfüllungsort	
   für	
   beide	
   Vertragsparteien	
   ist	
   die	
   geschäftliche	
   Niederlassung	
   des	
   Auftragnehmers.	
   Als	
   Gerichtsstand	
   für	
   alle	
   gegenseitigen	
   Ansprüche	
  wird	
  der	
  Sitz	
  des	
  Gerichts	
  vereinbart,	
  in	
  dessen	
  Bezirk	
  der	
  Auftragnehmer	
  seinen	
  Geschäftssitz	
  hat.	
  
§	
  12	
  -­‐	
  Abschließender	
  Hinweis	
  
Dog.Human.Walk	
   weist	
   nochmals	
   darauf	
   hin,	
   dass	
   ein	
   Einzeltermin	
   nicht	
   immer	
   eine	
   Zeitstunde	
   sein	
   muss,	
   weil	
   sich	
   die	
   Ausbildung	
   an	
   dem	
   jeweiligen	
   Teilerfolg	
   orientiert.	
   Terminstornierungen	
   müssen	
   bis	
   spätestens	
   24	
   Stunden	
   vor	
   dem	
   jeweils	
   reservierten	
   Ausbildungstermin	
   erfolgen,	
  ansonsten	
  wird	
  die	
  Ausbildungsstunde	
  als	
  erteilt	
  abgerechnet.	
  
§	
  13	
  -­‐	
  Salvatorische	
  Klausel	
  
Die	
   Unwirksamkeit	
   einzelner	
   Bestimmungen	
   eines	
   Vertrages	
   hat	
   nicht	
   die	
   Unwirksamkeit	
   des	
   gesamten	
   Vertrages	
   zur	
   Folge.	
   An	
   Stelle	
   der	
   unwirksamen	
   Klausel	
   tritt	
   diejenige,	
   die	
   dem	
   Vertragszweck	
   am	
   nächsten	
   kommt.	
   Das	
   gleiche	
   gilt	
   für	
   die	
   vorliegenden	
   allgemeinen	
   Geschäftsbedingungen.	
  
	
   Stand:	
  13.	
  April	
  2019	
   	
   	
   	
   	
   	
   	
   	
   	
  
Seite 19


































































































   17   18   19   20   21